Sonderpreis nur am 9. Dezember 2017: 5 €

Damian van Melis (Hrsg.)

Sozialismus auf dem platten Lande

15 x 22 cm, 420 Seiten, gebunden

978-3-931185-49-7
Preis:9,80 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Mecklenburg-Vorpommern 1945 bis 1952
Tradition und Transformation

Beiträge zur Zeitgeschichte

Nie zuvor veränderte sich die Gesellschaft in Mecklenburg und Vorpommern in kurzer Zeit so grundlegend wie zwischen 1945 und 1952. Der Übergang von der NS- zur SED-Diktatur wurde bislang noch nicht eingehend untersucht. Die Beiträge des vorliegenden Sammelbandes stellen den ersten wissenschaftlichen Überblick zur Landesgeschichte in dieser Zeit dar. Als Ergebnisse neuester Forschungen stützen sie sich auf Archivalien aus der ehemaligen DDR, die teilweise erst seit 1989/90 zugänglich sind.

Die Themen decken eine große Bandbreite des politischen und gesellschaftlichen Lebens unter sowjetischer Besatzung ab: Polizei und Justiz, die Integration der Flüchtlinge und die Bodenreform werden ebenso behandelt wie die Etablierung der Parteien, der Aufbau der Landesverwaltung und die Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Die vorliegende Publikation legt damit einen Grundstein für weitere wissenschaftliche Forschungen und für eine sachliche öffentliche Auseinandersetzung über die Verhinderung der Demokratie in der DDR.
Die Autoren sind Historiker aus der Bundesrepublik und England, die seit Beginn der neunziger Jahre über den Aufbau der SED-Herrschaft in Mecklenburg-Vorpommern forschen.

Pressestimmen

De jetzt veröffentlichten Ergebnisse seiner Forschung hat van Malis als Doktorarbeit vorgelegt, die vom Münchner Institut für Zeitgeschchte mit der Höchstnote "Magna Cum Laude" bewertet wurde. Trotz seines kritischen Blicks bezeichnet sich der Niederländer van Melis selbst als »Mecklenburg-Fan«.
Chris Melzer

Mecklenburg-Magazin - 5. November 1999