Hundertzwanzig Stufen

Der Tollensesee. Ein Reisebegleiter

12,5 x 21,5 cm, 92 Seiten, Hardcover
28 Abbildungen und eine Landkarte

978-3-935749-77-0
Preis:9,90 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

35 Kilometer lang ist der Fahrradwanderweg rund um den Tollensesee in Mecklenburg. Unterwegs erzählt Frank Pergande vom slawischen Heiligtum Rethra, das an der Lieps vermutet wurde, aber auch von den »Prillwitzer Idolen«, einer der berühmtesten Fälschungen des 18. Jahrhunderts. Er besucht Alt Rehse, wo die »Führerschule der deutschen Ärzteschaft« den Rassenwahn der Nationalsozialisten mit vorbereiten half, und Fünfeichen, das als Speziallager Nummer 9 der sowjetischen Geheimdienste traurige Berühmtheit erlangte.

In Penzlin erinnert er an den Homer-Übersetzter Johann Heinrich Voß, in Neubrandenburg an den niederdeutschen Dichter Fritz Reuter und die Schriftstellerin Brigitte Reimann. Mitten im Brodaer Holz plaudert er darüber, was das Belvedere mit der Neuen Wache in Berlin Unter den Linden gemeinsam hat. Im Schlusskapitel tritt in Hohenzieritz Kaiser Wilhelm auf.

Pressestimmen

35 Kilometer lang ist der Fahrradwanderweg rund um den Tollensesee im östlichen Mecklenburg. FAZ-Redakteur Frank Pergande hat sich auf den Weg gemacht und seine Erfahrungen unterhaltsam in diesem Büchlein zu Papier gebracht.

Heimatkurier - 26. November 2007

Statt Empfehlungen von der klassischen Sehenswürdigkeit bis zum »Geheimtipp« zu folgen, ist der Leser - auch der Einheimische! - zu hintergründigen Entdeckungen eingeladen.
Susanne Schulz

Nordkurier - 6. Juli 2007

Frank Pergandes Reiseführer lebt von der Langsamkeit. In einer Zeit, in der viele Reisende innerhalb kürzester Frist möglichst viele Sehenswürdigkeiten erleben wollen, nimmt er sich zehn Kapitel Zeit.
Bettina Schipke

Anzeigenkurier Neubrandenburg - 27. Januar 2008

Dieses Buch ist eine wirklich abenteuerliche Reise!
Silvio Witt

Nordkurier, Wellness-Beilage - 7. November 2008

Mitten im Brodaer Holz plaudert Frank Pergande darüber, was das Belvedere mit der Neuen Wache in Berlin Unter den Linden gemeinsam hat.
Joachim Lehmann

Journal Kassenärztliche Vereinigung - 01/2008

Da jedes Kapitel mit einem touristischen Tipp endet, ist das Buch ein durchaus nützlicher Reisebegleiter bei Entdeckungstouren in Mecklenburg-Vorpommern.

Hamburger Abendblatt - 19. Januar 2008