Früher 9,90 €, jetzt nur noch 1,90 €!

Ein bißchen anders bleibt man immer

Jüdische Zuwanderer in Mecklenburg-Vorpommern

21 x 15 cm, 208 Seiten, gebunden

978-3-931185-75-6
Preis:1,90 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Fast eintausend Juden kamen in den letzten zehn Jahren aus der ehemaligen Sowjetunion nach Mecklenburg-Vorpommern. In diesem Band berichten 36 der jüdischen »Kontingentflüchtlinge« über ihr Leben zwischen Heimat und Fremde, Tradition und Gegenwart, Verlust und Hoffnung.

Pressestimmen

Und doch erweckt das Buch in seiner Gesamtheit die Hoffnung, daß wir kein zusätzliches Gesetz für die jüdischen Emigranten brauchen, wie es allein Vera Rotina in ihrem etwas einseitigen Beitrag fordert. Wie erfrischend ist es, danach über ein in Deutschland nicht gültiges Friseurdiplom zu erfahren. Diese Ausgewogenheit der Themen, ja Erzählweisen gibt dem Buch die Leichtigkeit im Umgang mit einem bisher wenig reflektierten Thema.
Besonders dankenswert für mit dem jüdischen Leben weniger vertraute Leser ist die Aufnahme eines Glossars und eines Literaturverzeichnisses. Damit ist eine weitergehende und detaillierte Beschäftigung mit der Thematik möglich und wünschenswert.
Frank-Detlev Biester

Zeitgeschichte Regional. Mitteilungen aus Mecklenburg-Vorpommern

Christine Gundlach hat die Berichte der Menschen sehr vorsichtig, einfühlsam bearbeitet, so dass die Individualität gewahrt bleibt.
Karin Gustmann

Ostsee-Zeitung - 3. März 2001

Besonders interessant ist der im Buch enthaltene Blick der Zugewanderten auf ihre Erfahrungen mit Deutschen. Ein lesenswertes, aufschlussreiches Buch.

Warnow-Kurier - 24. Februar 2001

Es ist ein notwendiges Buch. Wir Emigranten brauchen es als einen Beweis für ein aufmerksames und gutes Verhältnis zu uns und unseren Problemen, als ein historisches, das Werden der jüdischen Gemeindeen aufzeigendes Dokument.
Jurij Rosov

Blätter aus dem Max-Samuel-Haus - 18/2001