Die mittelalterlichen Glasfenster der Kirche zu Breitenfelde

24 x 15 cm, 48 Seiten, gebunden
14, überwiegend farbige Abbildungen

3-931185-33-8
Preis:9,90 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

In der Pfarrkirche des lauenburgischen Dorfes Breitenfelde haben sich im Christusfenster des Chores fünf mittelalterliche Glasmalerei-Tafeln des 13. Jahrhunderts erhalten, die von außerordentlich hoher Qualität sind. Hermann Harms beschäftigt sich in seiner Untersuchung zunächst mit der Geschichte der Entdeckung dieser Fenster. ihrer Bedeutung und ihrem Erhaltungszustand.

Im Mittelpunkt der Darstellung stehen die Vorstellung des ikonographischen Programmes der einzelnen Tafeln, die Erläuterungen zu den kunst- und kulturgeschichtlichen Zusammenhängen in der Entstehungszeit der Kunstwerke und vor allem die großformatigen farbigen Abbildungen der Malereien. Daten zur Baugeschichte und Informationen zur Herstellungstechnik der Farbverglasungen und ein Glossar komplettieren die Publikation.

Pressestimmen

Seinem Inhalt entsprechend wirkt nun auch die Aufmachung des kleinen Bandes kostbar, und es ist ihm zu wünschen, dass er so ein größeres Interesse beim Publikum finden wird, wie es dem seltenen Fenster (und dem Engagement des Autors) angemessen wäre.

Zeitschrift des Vereins für Lübeckische Geschichte, 84/2004