Walter F. Rehm und Peter Kunze

Die »Plattdütsch Gill to Swerin« und ihre »Feldflüchters«

Eine volkskundliche Studie zum plattdeutschen Vereinsleben in Schwerin im 20. und 21. Jahrhundert

14,5 x 21 cm, 36 Seiten, 22 Abbildungen

978-3-944033-43-3
Preis:5,00 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Erst 1913 wurde in der Beamtenstadt Schwerin ein Verein gegründet, der sich der Pflege des Plattdeutschen widmete, die »Plattdütsch Gill to Swerin«. Als Untergruppe der »Gill« entstanden 1916 die »Feldflüchters« als Wandergruppe. Mit einer Unterbrechung zwischen 1945 und 1955 bestehen die »Feldflüchters« inzwischen seit 100 Jahren. Ihre interessante Geschichte ist in der kleinen Publikation dokumentiert.