Sonderpreis

Der Wolgaster Totentanz

23 x 21 cm, 108 Seiten, gebunden;
158, zum Teil farbige Abbildungen

* Für Bücher mit Sonderpreis berechnen wir Versandkosten (2,00 EUR)

978-3-931185-16-9
Preis:9,80 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Der Zyklus der Totentanztafeln in der Wolgaster Petrikirche

Die 1700 von Caspar Siegmund Köppe für die Wolgaster Gertrudenkapelle gemalte Bilderfolge des Totentanzes gelangte um 1900 in die Stadtpfarrkirche St. Petri. Der ursprünglich aus 26 Tafeln bestehende Zyklus berührt nicht nur durch den allgemeinen Sinnbezug. sondern auch durch die kulturgeschichtlich interessanten Details. mit denen die Szenen ausgestaltet sind.

Alle 25 erhaltenen Bilder sind farbig abgebildet und ausführlich erläutert, der Zyklus wird kunst- und kulturgeschichtlich eingeordnet und mit verschiedenen anderen Totentanzdarstellungen in Text und Bild verglichen.

Pressestimmen

Das große Verdienst des Theologen und Kunsthistorikers Norbert Buske ist es, dieses wichtige Dokument barocker Volksfrömmigkeit in viele Richtungen hin auszuloten und dem heutigen Menschen verständlich zu machen. … Der Genuß gelehrter Kunstbetrachtung wird dem Leser nicht nur durch Sachkenntnis, verständliche Sprache und übersichtliche Gliederung erleichtert: auch die qualitätvolle Ausstattung des Buches mit Farbtafeln, denen die Vorlagen gegenübergestellt sind, macht ihren Reiz aus.

Kirche + Kunst - Heft 1/2001

Der »Wolgaster Totentanz« dürfte zu Nobert Buskes wichtigsten und schönsten Publikationen gehören und verdient eine Leserschaft weit über die Region hinaus.
Anette Faber

Heimat Bamberger Land -

Der Verfasser verknüpft seine theologischen Kenntnisse souverän mit seiner kunsthistorischen Leidenschaft.
Klaus Winands

Baltische Studien - Neue Folge 86/2000