AnhangGröße
PDF Icon leseprobe_pergande.pdf75.17 KB

Der Fluch der Ente

MV-Krimi, 2

15,5 x 21,5 cm, 160 Seiten, Paperback

978-3-940207-58-6
Preis:15,80 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

In einem Steinhaufen nahe Hohenzieritz liegt ein Lehrer erschlagen. Kurz darauf wird im benachbarten Prillwitz ein berühmter Künstler niedergeschlagen, ausgerechnet mit dem Abguss eines der berühmten Prillwitzer Idole, die den Künstler so interessieren. Kommissar Jasko Broda von der Neubrandenburger Kriminalpolizei ermittelt, kann aber nicht verhindern, dass im Park des Prillwitzer Schlosses auch noch eine Frau entführt wird. Alle Opfer haben eines gemeinsam: Sie beschäftigten sich mit slawischen Altertümern.
Frank Pergande erzählt eine so spannende wie witzige Geschichte, die von den Prillwitzer Idolen, den Fälschungen slawischer Götterfiguren aus dem 18. Jahrhundert, angeregt ist. Wie bei den Idolen, die etwas anderes sind als sie vorgeben zu sein, ist es auch mit den Figuren dieses Kriminalromans – und das Ende verblüffend.

Pressestimmen

Das ist kein brutaler und schon gar kein Psycho-Krimi, er hat ein bisschen mit aktueller Kunst und ein bisschen mit Geschichte zu tun. Er ist ein wenig bedächtig erzählt, seine Sprache klingt hübsch altmodisch, angenehm und nach: ja damals. Ein Kaminfeuer gehört zur Lektüre, denke ich mir, und ein guter Rotwein vielleicht auch.

Ernst-Jürgen Walberg im NDR, »Walbergs Bestseller«, 168

Der Autor erhebt das Jagdschloss Prillwitz am Tollensesee zum Schauplatz einer an Verwicklungen, Täuschungen und Lesevergnügen reichen Geschichte.
Pauline Sonnenwind

Nordkurier vom 8. Oktober 2011