Einige Restexemplare, schnell zugreifen!

herausgegeben im Auftrag der Kirchengemeinde Brüssow von Anke Silomon und Matthias Gienke

Brüssow. Die Sophienkirche und ihr Pfarrer Albrecht Schönherr

15,5 x 22,5 cm, 150 Seiten, 66, überwiegend farbige Abbildungen, Paperback

978-3-940207-56-2
Preis:10,00 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Die Stadt Brüssow in der Uckermark, die dortige evangelische Sophienkirche und ihr ehemaliger, der Bekennenden Kirche angehörender Pfarrer Albrecht Schönherr und seine Frau Hilde bergen interessante, wenn nicht geheimnisvolle Geschichten.
Diese werden hier spannend und informativ erzählt – aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Inhalt
Matthias Gienke | Einführung
Anke Silomon | Die Sophienkirche in Brüssow und Albrecht Schönherr – Der Anfang
Günter Trester | Aus der Geschichte der Stadt Brüssow in der Uckermark
Rochus Stordeur | Zur Geschichte der Sophienkirche in Brüssow
Rochus Stordeur | Altlutherische Kirche Brüssow
Anke Silomon | Albrecht Schönherr – Bekennender Christ, Soldat der Wehrmacht und Pfarrer in Brüssow
Jürgen Henkys | Die Gestaltung der Emporenbrüstung
Albrecht Schönherr | Erste Pfarrstelle in Brüssow
Valentin Schönherr | Hilde Schönherr, Pfarrfrau und Pfarrerin in Brüssow
Wolfgang Schneider | Erinnerungsnotizen
Wolfgang Huber | Vom Brüssower Pfarrer zum Bischof –
Albrecht Schönherr | Besiegte Angst. Predigt über Johannes 16,33
Jürgen Henkys | Nachruf auf Albrecht Schönherr