Alexander Neumann: Verkündigung in Holz

herausgegeben von Ilse Neumann

16 x 23 cm, 96 Seiten, 93 überwiegend farbige Abbildungen

978-3-931185-62-6
Preis:22,00 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Alexander Neumann, geboren am 11. September 1930 in Berlin-Friedrichshagen, wuchs mit vier Schwestern in Berlin auf. Sein Vater war ein geschickter, gelernter Korbmacher mit eigenem Geschäft, welches er aber in den Wirren der Wirtschaftskrise verlor und daraufhin zur Berliner Straßenbahn wechselte. Auf seinen Wunsch wurde Alexander schon mit fünf Jahren in Berlin-Britz eingeschult und wechselte mit neun Jahren aufs Gymnasium. Frühzeitig wurden seine musischen Begabungen erkannt und gefördert durch Klavierunterricht und einen Zeichenlehrer. Sein erstes »künstlerisches« Werk waren beachtliche Kasperlefiguren, die Ers sehr lobte und denen er später immer wieder nachtrauerte, weil sie am Kriegsende verloren gegangen waren.
Nach dem Theologiestudium ging er 1956 in Pfarramt, seit 1975 war er in Bansin auf Usedom, wo er auch 2005 starb. Jahrzehntelang widmete er sich auch dem Schnitzen, es entstanden ungezählte Stücke, von denen hier viele unter dem Titel »Verkündigung in Holz« vorgestellt werden.