AnhangGröße
PDF Icon 07-50_inhalt.pdf48.62 KB

20 Jahre »Güstrower Vertrag«

Der Staatskirchenvertrag zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern und den evangelischen Landeskirchen. Eine Dokumentation

14 x 21 cm, Broschur, 48 Seiten

978-3-940207-50-0
Preis:6,95 €

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.

Am 20. Januar 1994 wurde ein Staatskirchenvertrag zwischen dem nach der Wiedervereinigung Deutschlands errichteten neuen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs sowie der Pommerschen Evangelischen Kirche unterzeichnet.
Dieser, umgangssprachlich nach dem Ort der Unterzeichnung »Güstrower Vertrag« genannte Staatskirchenvertrag bietet den evangelischen Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern die wieder gewonnene, sichere Rechtsgrundlage zur Wahrnehmung kirchlicher Aufgaben. Inzwischen haben sich die evangelischen Landeskirchen in Mecklenburg-Vorpommern, die schon im geteilten Deutschland partnerschaftlich eng mit den Kirchen in Schleswig-Holstein verbunden waren, mit diesen Kirchen 2012 zur »Nordkirche«, zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland zusammengeschlossen.
So wie seitens der evangelischen Landeskirchen in Schleswig-Holstein an den mit dem Land Schleswig-Holstein geschlossenen Staatskirchenvertrag anlässlich von Jahrestagen erinnert wurde, soll anlässlich des zwanzigsten Jahrestages der Unterzeichnung und Ratifizierung des Güstrower Vertrages an das nach der Zeit des DDR-Sozialismus wieder errichtete und mit neuen Akzenten versehenen Staatskirchenrecht im neuen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern erinnert werden.