Michael Lissok

Jahrgang 1958. Dr. phil. Nach Lehre als Schrift- und Plakatmaler und Arbeit in der Werbebranche Studium der Kunstgeschichte in Leipzig. 1990 Promotion. Seit 1986 zuerst Assistent dann Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Caspar-David-Friedrich-Institut (Bereich Kunstgeschichte) der Universität Greifswald. Forschungen zur Kunst- und Architekturgeschichte in Brandenburg, Mecklenburg und Pommern.

Veröffentlichungen im THV

Michael Lissok, Haik Thomas Porada

(Hg.)

Christi ehr vnd gemeinen Nutzen Willig zu fodern vnd zu schützen

Beiträge zur Kirchen-, Kunst- und Landesgeschichte Pommerns und des Ostseeraums.
Festschrift für Norbert Buske

Fritz Baatz, Norbert Buske, Michael Lissok

Die Dorfkirchen im historischen Kreis Greifenberg

Melanie Ehler, Sabine Bock, Michael Lissok

Matthias Müller (Hg.)

Schinkel und seine Schüler

Auf den Spuren großer Baumeister in Mecklenburg und Pommern