Helmut Klaus

(1934–2012) Dr. phil. Nach dem Studium für die gymnasialen Lehramtsfächer Geschichte und Französisch in Hamburg und an der FU Berlin Wissenschaftliche Staatsprüfung in Berlin; Referendariat und Tätigkeit als Lektor an einer französischen Universität Eintritt in den niedersächsischen höheren Schuldienst; Referent in der niedersächsischen obersten Gymnasialaufsichtsbehörde, Oberstudiendirektor und Leiter eines Gymnasiums in Celle, Oberschulrat für Gymnasien bei der Bezirksregierung Braunschweig und Leiter der Schulabteilung bei der Bezirksregierung Lüneburg. Nach 1990 auf Anforderung der späteren Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern Wechsel nach Schwerin, Hauptabteilungsleiter im Kultusministerium, zuletzt Ministerialdirigent.

Veröffentlichungen im THV

Helmut Klaus

Von formaler Demokratie zur Diktatur

Das Verfassungssystem der DDR