Günter Koslowski

(1932–2005). Lehrer und Regionalhistoriker. Gymnasium in Ostpreußen; 1945 Flucht nach Dänemark; Internierung; 1947–1950 Landarbeiter in Mecklenburg; 1950-1960 Pionierleiter; Studium Deutsch/Russisch, dann Deutsch/Geschichte am Pädagogischen Institut Leipzig;
1966-1976 Lehrer; danach Fachberater für Deutsche Sprache und Literatur im Bezirk Schwerin; 1985-1990 Direktor des Schlossmuseums Schwerin; 1992-2004 Aufbau und Leitung der Heimatstube Rubenow im Ortsteil Buchholz.

Veröffentlichungen im THV

Günter Koslowski

Aus dem Dunkel des Vergessens

Schicksale, Berichte, Dokumente zum Quarantänelager Flessenow 1945-1947